Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisklasse 2: FCT bekommt es mit dem FC Fatih zu tun.

(akl) „Uns ist schon bewusst, dass Fatih sehr stark in der Offensive ist. Wir haben aber auch mit Hundszell zusammen die drittbeste Abwehr“, stellt Tegernbachs Trainer Hans Burghard klar. Der FCT ist weiterhin Vorletzter, ist seit drei Spielen aber auch ungeschlagen und im Aufwärtstrend. Burghards Plan: „Wir müssen es schaffen, uns schnell auf den Grgner einzustellen und ein frühes Gegentor vermeiden.“ Einige FCT-Kicker sind noch angeschlagen.

Der FC Fatih hat bereits 35 Tore auf dem Konto und stellt damit mit Abstand die gefährlichste Sturmreihe der Liga. Spielertrainer Denis Dinulovic kennt die Stärken seiner Elf. „Wenn wir unser Spiel durchbringen, brauchen wir uns vor niemandem zu verstecken“, sagt er. Der Coach hofft, dass der Gegner auch nach vorne spielen will. „Gegen Geroldshausen war es schwer, weil sie nur hinten drin gestanden sind und lange Bälle gespielt haben“, meint Dinulovic. Er muss seine Elf ein wenig umbauen, gegen den FCT wird Azad El-Mahmoud fehlen.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr.

Schiedsrichter: Martin Dänner.


Anzeige
RSS feed