Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisklasse 2: Am Ende stand es 1:1.

(akl) Zur Abwechslung ein Unentschieden: Das 1:1 beim TSV Wolnzach war das fünfte Remis in Folge für den TSV Reichertshofen. Dabei musste man den Punkt wohl teuer bezahlen. Spielertrainer Thomas Stadel erklärte: „Wir haben zurzeit einfach Pech mit Verletzungen. Ludwig Schmid und ich mussten schon früh raus, Markus Bogenrieder hat sich dann nach 50 Minuten voraussichtlich schwerer am Knie verletzt. Daher war es dann schon Wahnsinn, wie die Mannschaft zusammenhält und den Punkt rettet.“

Stadel verwandelte einen Strafstoß zum 1:0 für Reichertshofen (19.), Maximilian Huber glich für Wolnzach aus (42.). Trainer Andreas Wörl hatte sich mehr erhofft: „Wir haben zwar wieder nicht verloren, ich bin aber trotzdem richtig enttäuscht. Wir hatten zu keinem Zeitpunkt eine richtige Stimmung und Einstellung auf dem Platz. Wir machen jeden Donnerstag ein Abschlussspiel gegen unsere Zweite, da ist mehr Tempo drin.“


Anzeige
RSS feed