Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisklasse 2: SpVgg feierte beim TSV vor eineinhalb Jahren die Meisterschaft.

(akl) Es war der 14. Mai 2017, an dem bei der SpVgg Langenbruck die Korken knallten: Die Mannschaft von Patrick Spieler hatte die Meisterschaft in der A-Klasse frühzeitig perfekt gemacht. Es reichte ein 1:1 beim TSV Rohrbach II – am Sonntag kehrt man nun an die Ilm zurück. „Ich glaube nicht, dass die Meisterschaft von damals noch eine große Rolle spielt. Schließlich war es ja auch nur ein Unentschieden“, meint Spieler vor dem Wiedersehen. Seine Elf konnte aus den vergangenen vier Begegnungen nur einen Zähler holen. „Wir müssen das notwendige Glück jetzt erzwingen“, sagt der Coach. Michael Schmidmeir und Michael Schretzlmeier fehlen weiterhin.

Rohrbachs Trainer Michael Schrätzenstaller war ganz und gar nicht einverstanden mit der Vorstellung seiner Elf gegen den FC Rockolding. Der TSV unterlag im Duell der Aufsteiger mit 1:2. „Nach einem schlechten Spiel von uns kommt meist wieder ein gutes. Also bin ich mal positiv gestimmt“, betont Schrätzenstaller. Ein Sieg würde für die Rohrbacher weiterhin Luft im Kampf um den Klassenerhalt bedeuten. Der Coach ergänzt: „Ich erwarte eine Reaktion auf das schwache Auftreten gegen Rockolding.“

Anstoß: Sonntag, 14 Uhr.

Schiedsrichter: Matthias Ludacka.


Anzeige
RSS feed