Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: TSV-Reserve gewinnt mit 1:0.

(akl) „Das war eine Porno-Schlussphase!“, sagte Baar-Ebenhausens Trainer Daniel Winkelmeier nach dem heutigen Nachholspiel beim SV Fahlenbach. Er hatte Grund zum jubeln, schließlich spitzelte Joker Andreas Kräher in der 87. Minute die Kugel über die Linie. „Da hab‘ ich brutal eingewechselt“, meinte der Coach mit einem Augenzwinkern. Ein Ausrufezeichen hatte die Partie aber noch, in der Nachspielzeit gab es Elfmeter für Fahlenbach – berechtigt, wie Winkelmeier zugeben musste. Harald Hoferer, seines Zeichens der gefühlt sicherste Schütze des Universums trat an – und scheiterte. TSV-Keeper Dominic Wohlsperger hatte die Ecke. „Es war ein geiles Spiel. Beide Mannschaften haben aufopferungsvoll gekämpft und hatten gute Chancen. Wir haben die perfekte Reaktion auf die Niederlagen gezeigt“, fasste Winkelmeier zusammen.

Fahlenbachs Sportlicher Leiter Daniel Feierle ärgerte sich: „Es war eine unnötige Niederlage. Wir spielen in der zweiten Halbzeit nur auf ein Tor, machen unsere Dinger nicht und werden dann durch einen Konter bestraft. Dann verschießen wir in der letzten Minute den entscheidenden Elfmeter.“ Hoferer, Christian Schwarzmeier, Karl Janusch und Benedikt Kellerer hatten zuvor beste Gelegenheiten für den SVF, auf der Gegenseite scheiterten Timur Salmak und Manuel Breyer.


Anzeige
RSS feed