Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 5: HSV muss sich im Spitzenspiel mit 0:4 geschlagen geben.

(akl) Herber Rückschlag in Sachen Aufstieg für den HSV Rottenegg: Gestern hatte man im Topspiel der A-Klasse 5 den FCA Unterbruck zu Gast, am Ende setzte es eine 0:4-Pleite. „Es war ein mehr als gebrauchter Sonntag. Unterbruck war nicht nur effektiver, sondern einfach auch die bessere Mannschaft“, musste Trainer Christian Müller zugeben. Linus Hayer brachte die Gäste in Führung (15.), nach der Pause sorgte ein Doppelschlag von Christoph Feller (55.) und Raheem Abdu (60.) für die Entscheidung.

Besonders bitter: „Unser Keeper Marco Seitz wollte außerhalb des Sechzehners klären und verletzte sich dabei. So fiel das 0:3“, sagte Müller. Neben Seitz hatten sich auch noch Benedikt Lorenz, Sefa Yalcin und Johannes Winkler Verletzungen zugezogen. „Hoffentlich werden sie schnell wieder gesund. Aus sportlicher Sicht muss man sagen, dass uns die Grenzen aufgezeigt wurden“, so der Coach. Markus Zacherl sorgte für den Schlusspunkt (76.), auch der zur Halbzeit eingewechselte Torjäger Daniel Dlugosch konnte die HSV-Pleite nicht abwenden.


Anzeige
RSS feed