Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: FCU gewinnt das Kellerduell mit 4:2.

(akl) Der FC Unterpindhart gewinnt das so wichtige Sechs-Punkte-Spiel beim TSV Jetzendorf II. Am Ende stand es 4:2, Vorsitzender Thomas Gröber war natürlich zufrieden: „Wir haben heute drei wichtige Zähler eingefahren, der Sieg war verdient“, meinte er nach der Partie. „Man muss aber sagen: Es war ein mäßiges A-Klassen-Spiel. Ich bin froh gewesen, als der gute Schiedsrichter dann abgepfiffen hat.“ Christoph Zauner besorgte die frühe Führung für den Gast (4.), Bekim Mestani glich aus (36.).

Nach dem Seitenwechsel war es ein Doppelschlag, der den Aufsteiger auf die Siegerstraße brachte: Martin Leppmeier verwandelte einen Foulelfmeter (53.), Michael Wintersberger legte nach (57.). Florian Radlmeier verkürzte zwar nach 66 Minuten, Alexei Gerdt schlug aber nur 60 Sekunden später zurück und der alte Abstand war wieder hergestellt. „Phasenweise spielen wir ja ganz ordentlich. Aber dann machen wir Woche für Woche dieselben Fehler und laden den Gegner zu Chancen ein. Die nutzt er dann halt auch“, ärgerte sich TSV-Coach Andreas Eichner. Seine Mannschaft bleibt Letzter, Unterpindhart hat sich nun ein kleines Polster auf die Abstiegszone verschafft.


Anzeige
RSS feed