Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: SVF kommt zu einem spektakulären 5:3-Sieg.

(akl) Einiges geboten in Fahlenbach: Die Schwarz-Weißen kamen gestern zu einem 5:3-Erfolg über den SV Niederlauterbach. „Wir haben Moral bewiesen und am Ende auch verdient gewonnen“, freute sich der Sportliche Leiter Daniel Feierle. Eric Martin brachte die Gastgeber früh in Führung (3.), Paul Glück stellte auf 1:1 (27.). Nach dem Seitenwechsel zog Fahlenbach davon: Rashed Josefi (56.), Harald Hoferer per Elfmeter (59.), Josef Blumenfelder (77.) und erneut Hoferer (79.) schraubten das Ergebnis in die Höhe – dabei waren die letzten beiden Treffer kuriose Freistöße.

Niederlauterbach kam in der Schlussphase nochmal auf, die Tore von Christopher Häckl (81./Elfmeter) und Stefan Ilmberger (82.) waren aber nicht mehr als Ergebniskosmetik. Fahlenbachs Thomas Klaedtke hatte nach seiner Ampelkarte dann noch früher Feierabend (90.). SVN-Coach Helmut Atzmüller meinte nur: „Nach einem Sieg gegen Ilmmünster tut so eine Niederlage jetzt natürlich doppelt weh.“ Der SVF hat am Wochenende spielfrei, für Niederlauterbach geht es gegen Hettenshausen weiter.


Anzeige
RSS feed