Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: Spitzenreiter ist der klare Favorit.

(akl) Die Erinnerungen an den TSV-Baar-Ebenhausen II sind beim FC Schweitenkirchen nicht die besten: In der Vorsaison unterlag man in der Fremde mit 1:2. Es ist also noch eine Rechnung offen. „Ich schätze Baar stärker ein als in der abgelaufenen Runde“, sagt Abteilungsleiter Baris Basaran. „Aber in unserer Situation müssen wir einen Dreier holen. Mit der richtigen Einstellung bin ich optimistisch, dass wir das hinbekommen.“

Der Spitzenreiter hat nach wie vor kein Spiel verloren und stellt mit vier Gegentoren die beste Defensive – Baar-Ebenhausens Coach Daniel Winkelmeier weiß um die Qualität des Gegners. „Das wird ein schweres Spiel“, betont er. „Wir müssen wieder ein anderes Gesicht zeigen. Dazu gehören mehr Laufbereitschaft und mehr Kampfgeist.“ Nach der Pleite gegen Steinkirchen ist der Alarm zwar an, er schrillt aber noch nicht auf höchster Stufe: „Es sind immer noch acht Punkte auf die Abstiegszone. Wir werden aus dieser Niederlage lernen“, macht Winkelmeier deutlich.

Anstoß: Mittwoch, 15 Uhr.

Schiedsrichter: Reinhard Härtl.


Anzeige
RSS feed