Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisklasse 2: FCT wartet immer noch auf den ersten Sieg.

(akl) Acht Spiele, vier Tore, drei Punkte und immer noch kein Sieg. Die Tegernbacher Bilanz in dieser Saison ist ausbaufähig, wenn man es noch freundlich ausdrücken möchte. Morgen ist nun der TSV Reichertshofen zu Gast. „Wir werden versuchen, einen guten Fußball zu spielen und zu punkten. Die Mannschaft zeigt trotz der erfolglosen Phase eine super Moral“, sagt Trainer Hans Burghard. Immerhin hat er morgen wieder mehr Alternativen zur Verfügung, Niclas Ipfelkofer, Fitim Aliu und Korbinian Mader sind wieder im Kader. Dafür droht der Ausfall von Martin Lichtenstern.

Reichertshofen wartet seit dem Derbysieg in Langenbruck auf einen Dreier, in den jüngsten vier Partien holte der TSV nur zwei Zähler. Spielertrainer Thomas Stadel will beim FCT wieder jubelnde Reichertshofener sehen. „Es wird ähnlich schwierig wie gegen Geroldshausen. Wir müssen jetzt aber schauen, dass wir wieder in die Spur kommen“, sagt er. Johannes Wallner und Dominik Schiechl sind fraglich, dafür ist Florian Rath wieder an Bord.

Anstoß: Mittwoch, 15 Uhr.

Schiedsrichter: Johannes Böhm.


Anzeige
RSS feed