Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: FCU peilt nach dem jüngsten Remis wieder etwas Zählbares an.

(akl) Der FC Unterpindhart entführte einen Punkt aus Reichertshausen. Am Sonntag soll es vor heimischer Kulisse ein bisschen mehr sein, wie Vorsitzender Thomas Gröber erklärt: „Gegen Uttenhofen zählt jetzt nur ein Dreier. Dass es nicht leicht wird, wissen wir aber natürlich.“ Er selbst fehlt dem Tabellenelften mit einer Hüftprellung, Christoph Zauner, Marco Wittmann und Johannes Rambach sind angeschlagen. Will sich der FCU die Abstiegsplätze weiterhin vom Leib halten, helfen allerdings nur drei Punkte gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt.

Schlusslicht Uttenhofen kommt nach wie vor auf dem Zahnfleisch daher. „Der Kader ist noch unklar“, meint Trainer Sascha Seitz. „Die Torhüter-Frage natürlich auch. Robin Walther ist nach seinem Einsatz in der Ersten weiterhin gesperrt, Daniel Kaiser und Manuel Sturm sind noch verletzt. Es wird ein hart umkämpftes Spiel. Wir müssen schauen, dass wir uns nicht gleich wieder in den ersten zehn Minuten ein Tor einfangen.“ Immerhin hat der Letzte mit Alexander Nagl wieder eine Alternative mehr im Kader. Er ist aus dem Urlaub zurück.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr.

Schiedsrichter: Wolfgang Minzenbach.


Anzeige
RSS feed