Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: TSV hofft auf Überraschung gegen den Ligaprimus.

(akl) Der TSV Jetzendorf II ist mit zwei Punkten Vorletzter, der erste Saisonsieg lässt weiterhin auf sich warten. Nun hat die Mannschaft von Trainer Andreas Eichner auch noch den Tabellenführer aus Schweitenkirchen zu Gast. Die Rollenverteilung ist klar. „Da treffen zwei ganz unterschiedliche Mannschaften aufeinander“, betont der Coach. „Wir müssen es ihnen so schwer wie möglich machen und kämpferisch alles raushauen. Wenn wir das Spiel so lange wie möglich offen halten, könnte eine Überraschung drin sein.“ Eichner könnte sich bei seinen Akteuren Bekim Mestani und Fernando Camutepa noch Tipps abholen – beide hatten im Sommer 2017 in Schweitenkirchen angeheuert.

Durchsetzen konnte sich keiner von ihnen, dennoch weiß man beim FCS natürlich um die Qualitäten der ehemaligen Spieler und auch um die Schwere der Aufgabe im Lowa-Stadion. „Wir haben dort beim 2:2 in der vergangenen Saison unsere letzten Aufstiegschancen verspielt. Dieses Mal wollen wir aber gar nicht die Hoffnung aufkommen lassen, dass Jetzendorf uns schlagen kann. Sie sind stärker als sie momentan dastehen. Wir dürfen uns aber keinen Ausrutscher leisten“, sagt Schweitenkirchens Abteilungsleiter Baris Basaran.

Anstoß: Sonntag, 13 Uhr.

Schiedsrichter: Niklas Großmann.


Anzeige
RSS feed