Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 5: HSV hat am Sonntag die Pfaffenhofener zu Gast.

(akl) Das 1:1 bei Schlusslicht Tegernbach wurmt Rotteneggs Trainer Christian Müller nach wie vor. „Es ist mir unerklärlich, was mit den Jungs los war. Das Spiel gegen die FSV-Reserve ist jetzt schon wieder richtungsweisend“, sagt der HSV-Coach. Es ist eines von vier Landkreis-Duellen für die Rottenegger. Ein Sieg ist schon fast Pflicht, wenn man den Anschluss an die vorderen Plätze halten möchte. Aktuell ist die Müller-Elf Fünfter, auf die Spitze fehlen sechs Punkte. Am Sonntag steht Offensivmann Jarek Lemiesz erstmals im Kader. Der 22-jährige Neuzugang aus Polen habe im Training durch starke Leistungen überzeugt. Maximilian Gerner ist dagegen angeschlagen, sein Einsatz ist fraglich. 

Bei den Pfaffenhofenern ist die Brust nach dem 2:0 über Massenhausen breit. „Wir brauchen gegen Rottenegg jetzt die gleiche Einstellung wie in der Vorwoche. Dann könnte etwas gehen. Wir wissen aber natürlich, dass sie eine Top-Offensive haben“, sagt Trainer Michael Wolf. Er ist möglicherweise zu einigen Umstellungen gezwungen: Die Leistungsträger Nebojsa Simatovic, Robert Petr, Christopher Yaylakci und Florian Späth drohen auszufallen.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr.

Schiedsrichter: Carlo Sette.


Anzeige
RSS feed