Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisklasse 2: FCR hofft auf die nächsten Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

(akl) Der September läuft bislang ganz ordentlich für den FC Rockolding, fünf Zähler konnte der Aufsteiger in den vergangenen Wochen sammeln. „Wenn uns das zweite Tor gegen Wolnzach nicht geklaut worden wäre, wären es sogar sieben Punkte. Wir können uns über die Ausbeute im Moment aber nicht beklagen. Wenn wir so weitermachen, werden wir bald den Weg aus dem Tabellenkeller finden“, ist sich Abteilungsleiter Tino Weinzierl sicher. Noch stehen die Grün-Weißen mit sechs Zählern auf einem der beiden Abstiegs-Relegationsplätze. Umso wichtiger wäre nun also ein Dreier, um den Anschluss zu halten. Der Kader ist komplett.

Zucherings Co-Trainer Matthias Zimmermann hat die Rockoldinger noch in bester Erinnerung: „Ich kenne die Mannschaft noch aus unserer Zeit in der A-Klasse. Sie sind sehr aggressiv, sehr bissig und sehr kampfstark. Mit Andrej Kubicek, Silvio Smoljic und Itua Sadadi haben sie außerdem gute Einzelspieler.“ Dennoch hoffe man beim SVZ auf eine Reaktion, zuletzt unterlag man dem SV Hundszell mit 1:4. Ob die kalte Dusche wieder alle wachgerüttelt hat? „Es ist eine gefährliche Situation“, weiß Zimmermann. „Wir müssen Rockolding auf Distanz halten, um nicht wieder in den Abstiegsstrudel zu rutschen.“ Marcel Preuß und Vitus Witty sind noch nicht bei 100 Prozent, ansonsten sind alle Mann an Bord.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr.

Schiedsrichter: Christian Stangenberg.


Anzeige
RSS feed