Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: TSV holt gegen den Aufsteiger gerade noch ein 2:2.

(akl) Beim Fast-Aufsteiger ist weiterhin der Wurm drin: Der TSV Reichertshausen, im Vorjahr noch in der Relegation zur Kreisklasse, musste sich gestern mit einem 2:2 gegen den FC Unterpindhart zufrieden geben. Alexander Schulze rettete mit seinem Treffer in der vierten Minute der Nachspielzeit den Punkt. „Es läuft nicht wirklich rund bei uns“, ärgerte sich Co-Trainer Max Steffen. „Wir waren eigentlich beide Halbzeiten überlegen, kassieren aber durch eigene Blödheit zwei dumme Gegentore. Wir können froh sein, dass wir einen Punkt geholt haben.“

Torge Niedringhaus sorgte für das Reichertshausener 1:0 (35.), der Aufsteiger schlug doppelt zurück: Jochen Edler (83.) und Christoph Zauner (87.) drehten die Partie in der Schlussphase auf links. Dann kam der Auftritt von Schulze. „Für uns war heute der Sieg drin“, sagte Unterpindharts Vorsitzender Thomas Gröber. „Im Nachheinein sind wir mit dem Punkt zufrieden und können auf die Leistung aufbauen.“ Reichertshausen bleibt mit sieben Punkten auf Platz acht, Unterpindhart ist mit vier Zählern nun Elfter.


Anzeige
RSS feed