Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: Der FCS-Spielertrainer trifft auf seinen Ex-Klub.

(akl) Es wird ein Duell, das einige Geschichten zu bieten hat: Zum einen natürlich die sportliche Seite: Schweitenkirchen führt mit sechs Siegen die Liga an, Scheyerns Zweite steht mit drei Zählern weniger auf Platz vier. Auf der anderen Seite natürlich die Personalie Nico Seepe: Jahrelang war der Mittelfeldspieler ein Scheyrer Aushängeschild, seit diesem Sommer ist er als Spielertrainer an der Leitlhöhe aktiv. Sein Abteilungsleiter Baris Basaran sagt vor der Partie: „Unser Coach kennt die Scheyrer natürlich ein bisschen besser und wird sich da was einfallen lassen. Ganz besonders aufpassen müssen wir aber auf ihren Spielertrainer Mathias Hoiß. Zusammen mit dem anderen Gipfeltreffen an diesem Wochenende ist es eine sehr spannende Konstellation. Überhaupt ist es eine richtig geile Liga.“

Hoiß ist schon heiß auf das Wiedersehen mit seinem alten Spezl: „Ich freue mich auf Nico. Es war eine geile Zeit mit ihm in Scheyern und wir haben viel erreicht. Ich bin gespannt, was er als Trainer so treibt“, sagt er. Seine Mannschaft habe sich die komplette Woche intensiv auf das Kräftemessen mit dem Spitzenreiter vorbereitet. Dass neben Seepe auch noch ein paar andere Schweitenkirchener kicken können, weiß Hoiß: „Sie haben individuell starke Leute. Aber wir werden versuchen, sie im Kollektiv zu bearbeiten.“

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr.

Schiedsrichter: Albert Schnell.


Anzeige
RSS feed