Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: TSV erwartet am Sonntag den Aufsteiger.

(akl) Der TSV Reichertshausen hat sich nach dem verschobenen Spiel gegen den BC Uttenhofen II ein freies Wochenende gegönnt. Umso voller waren die Akkus während der Woche: „Das Training war super, die Stimmung ist bei uns auch gut. Das müssen wir jetzt auf dem Platz wieder bestätigen“, erklärt Co-Trainer Max Steffen. Unterpindhart sei eine der wenigen Mannschaften in der Liga, die er noch nicht beobachten konnte. Dennoch soll etwas Zählbares herausspringen, schließlich ist auf dem Punktekonto des Vorjahres-Zweiten noch Platz: Bislang stehen erst sechs Zähler zu Buche.

Der FC Unterpindhart musste sich vergangene Woche dem FC Schweitenkirchen mit 0:5 geschlagen geben. Trotzdem hat Vorsitzender Thomas Gröber Grund zur Hoffnung in der Fremde: „Wenn wir an die erste Halbzeit vom letzten Spiel anknüpfen, können wir durchaus etwas Zählbares mitnehmen“, meint er. Zwar habe man sich in Reichertshausen immer schwer getan, aber: Der Kader ist nahezu komplett. Nur hinter dem Einsatz von Jochen Edler steht noch ein Fragezeichen.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr.

Schiedsrichter: Robert Scherrer.


Anzeige
RSS feed