Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: SVF hat nach spielfreiem Wochenende die Paartaler zu Gast.

(akl) Die Hochzeits-Feierlichkeiten von Kapitän Harald Hoferer habe man gut überstanden – darf der SV Fahlenbach jetzt auf dem Platz weiter jubeln? „Wir wollen zuhause unbedingt punkten. Wenn wir unsere Chancen konsequenter verwerten, dann klappt es auch mit dem Heimsieg“, sagt der Sportliche Leiter Daniel Feierle. Viel hat er zurzeit nicht zu bemängeln – am Ende fehlt meistens nur der Lohn für die harte Arbeit. Bislang haben die Fahlenbacher vier Zähler auf dem Konto.

Die Hohenwarter Reserve hat erst zwei Punkte holen können. Für Trainer Markus Eberl ist die Konstellation daher klar: „Verlieren verboten! Ich denke, das zählt für beide Mannschaften.“ Fahlenbach schätzt er als gestandene A-Klassen-Mannschaft ein. Für Eberl ist der SVF fast ein Vorbild. „Sie schaffen es immer wieder, solche kritischen Situationen anzunehmen und zu meistern“, lobt er. Dennoch soll am Sonntag der erste Dreier her, Schlüssel dazu sei das Abstellen einfacher Fehler.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr.

Schiedsrichter: Marcel Poppe.


Anzeige
RSS feed