Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisklasse 2: Der Coach der SpVgg wird wohl verletzt fehlen.

(akl) Langenbrucks Spielertrainer Patrick Spieler erwartet am Sonntag eine interessante Partie. „Tegernbach hatte bisher wohl auch sehr viel Pech. Sie haben eine junge Mannschaft mit Potenzial. Ich denke, dass sie mit viel Tempo Fußball spielen wollen. Da stehen sich zwei ähnliche Teams gegenüber“, sagt er. Am Ende würde er die Punkte natürlich trotzdem gerne in Langenbruck behalten, das 3:0 in Geroldshausen hat Selbstvertrauen gebracht – allerdings auch einen verletzten Coach. „Ich habe mir eine Knieprellung zugezogen und falle aus“, meint Spieler.

In Tegernbach ist man ebenfalls weiterhin zu Umstellungen gezwungen. Sebastian Helm wird noch fehlen, der Einsatz von Alexander Jokisch ist noch fraglich. Dafür bekommen die Spieler aus der zweiten Reihe wieder ihre Chance. „Jonas Reiter wird wieder im Kader stehen“, kündigt Trainer Hans Burghard an. Er hofft, dass der Knoten bei seiner Elf nun endlich platzt, der FCT konnte noch kein einziges Spiel in dieser Saison gewinnen. „Langenbruck wird ein heißes Pflaster, aber wir werden wieder alles geben“, verspricht Burghard.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr.

Schiedsrichter: Niklas Großmann.


Anzeige
RSS feed