Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisklasse 2: FCT wartet weiter auf den ersten Sieg. Den hat sich der Aufsteiger vergangene Woche geholt.

(akl) Beim FC Tegernbach ist in dieser Saison noch mächtig Sand im Getriebe, nach vier Spielen hat man erst einen Punkt geholt. „Wir wissen, dass wir am Sonntag ein sehr wichtiges Spiel haben“, sagt Trainer Hans Burghard. „Es muss sich eigentlich nicht viel ändern. Wir benötigen einfach mal ein wenig Glück.“

Gegen den Aufsteiger aus Rockolding kann der FCT immerhin wieder auf Stefan Mair und Dominic Altendorf zurückgreifen. Dafür hat sich Abwehrchef Sebastian Helm in den Urlaub verabschiedet. Korbinian Kienberger ist angeschlagen. „Er muss aber nochmal auf die Zähne beißen“, fordert Burghard.

Beim FC Rockolding schaut man nach dem ersten Sieg schon wieder viel lieber auf die Tabelle. Im vierten Spiel durfte man auch die ersten Tore in der neuen Liga bejubeln, derzeit sind die Grün-Weißen mit vier Punkten Zehnter und damit über dem Strich. Damit das so bleibt, soll nun schnellstmöglich nachgelegt werden.

„Die nächsten Punkte wären natürlich wichtig“, meint Abteilungsleiter Tino Weinzierl. „Für uns wird es darauf ankommen, wieder an die Leistung von vergangener Woche anzuknüpfen. Wenn wir vor dem Tor wieder effektiv sind, können wir in Tegernbach etwas holen.“ Der Einsatz von Itua Sadadi ist noch ungewiss.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr.

Schiedsrichter: Moritz Kästle.


Anzeige
RSS feed