Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: SVF gewinnt das Duell der Punktlosen mit 3:0 gegen Unterpindhart.

(akl) 189 Minuten musste der SV Fahlenbach auf seinen ersten Treffer in der neuen Saison warten. Dass es letztlich ein Eigentor von Unterpindharts Christoph Zauner war (9.), dürfte am Ende auch egal sein. Schließlich war es der Grundstein für den Heimerfolg gegen den FC Unterpindhart, der wie der SVF nach zwei Partien noch nichts geholt hatte. „Wir hatten das Spiel größtenteils im Griff und haben verdient gewonnen. Die Leistung war super, nur die Chancenverwertung könnte man bemängeln“, fasste der Sportliche Leiter Daniel Feierle zusammen.

Das erlösende 2:0 von Stefan Heidenkampf sollte erst nach 75 Minuten fallen, Spielertrainer Josef Blumenfelder legte kurz vor Schluss das 3:0 nach (86.). Unterpindhart steht dagegen weiterhin mit null Zählern am Tabellenende. „Wir mussten unsere Mannschaft mit fünf Spielern aus der Reserve auffüllen. Wir hatten zwar Chancen, aber keine zwingenden. Ein unnötiges Eigentor brachte uns auf die Verliererstraße“, resümierte der Vorsitzende Thomas Gröber.


Anzeige
RSS feed