Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 5: Pfaffenhofener müssen bittere Auswärtsniederlage einstecken.

(akl) Nach dem furiosen 9:1-Sieg zum Saisonauftakt musste der FSV Pfaffenhofen II gestern Nachmittag in Unterbruck eine 0:5-Schlappe einstecken. „Ich hoffe, dass jetzt alle verstanden haben, dass wir nicht jeden Gegner mit 9:1 schlagen werden“, schimpfte Spielertrainer Michael Wolf. Roland Lintner brachte die Ampertaler in Führung (9.), nach der Pause brachen bei den Gästen dann alle Dämme: Christoph Feller (55.), Raheem Abdu (63./Elfmeter), Linus Hayer (67.) und Daniel Nefzger (84.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

„Wir waren einfach viel zu weit weg von unseren Gegenspielern und nach vorne ging überhaupt nichts. Somit geht die Niederlage auch in der Höhe in Ordnung. Wir werden daraus die richtigen Schlüsse ziehen und nächste Woche wieder ein anderes Gesicht zeigen“, analysierte Wolf.


Anzeige
RSS feed