Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: TSV machte es beim 1:0 äußerst spannend.

(akl) Erleichterung beim TSV Reichertshausen: 178 Minuten musste man auf das erste Tor in der neuen Saison warten. Giuseppe Iapalucci war schließlich der Held der Blau-Weißen, er knallte das Leder gegen Fahlenbach nach 88 Minuten in die Maschen. Co-Trainer Max Steffen berichtete: „Es war eine ziemlich enge Geschichte. Kämpferisch war es eine gute Vorstellung von uns, am Ende hatten wir den Lucky Punch auf unserer Seite.“

In der Schlussminute musste Reichertshausens Benedikt Knadler noch mit der Ampelkarte vom Feld, am Heimsieg sollte das aber nichts mehr ändern. Fahlenbachs Sportlicher Leiter Daniel Feierle fasste zusammen: „Wir haben gut gekämpft. In der ersten Halbzeit hatten beide Mannschaften etwas vom Spiel, nach der Pause hat Reichertshausen den Druck erhöht. Unser Keeper Tobias Keil war aber immer wieder zur Stelle. Unser Kapitän Harald Hoferer hat noch die Latte getroffen, letztendlich hat Reichertshausen aber verdient gewonnen.“


Anzeige
RSS feed