Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisklasse 2: Der Absteiger sicherte sich in der Schlussphase einen 2:0-Erfolg.

(akl) Lange hat sich der FC Rockolding gewehrt, am Ende gab es dafür aber keine Punkte. „Mit einem Titelkandidaten bekamen wir es heute nicht zu tun. Insgesamt hatte Karlshuld zwar mehr Anteile vom Spiel, Chancen gab es aber auf beiden Seiten“, erklärte FCR-Abteilungleiter Tino Weinzierl nach der 0:2-Niederlage. Vor der Pause hatten die Gäste durch Rahman Dzinic einen Lattentreffer, auf der Gegenseite hatte Dennis Weinzierl eine gute Gelegenheit.

Rockoldings Denis Hadzic hatte nach dem Seitenwechsel dann mehrmals die Chance auf das 1:0 für seine Farben. Er scheiterte aber jeweils im Abschluss. So wechselte Karlshulds Coach Naz Seitle den Sieg ein: Daniel Hammer war erst wenige Sekunden auf dem Feld, als er eine Flanke von Max Seitle einnickte (80.). Fünf Minuten später machte Martin Froncek alles klar, als er nach einem Solo zum 2:0 traf. Zu dieser Zeit waren die Gäste bereits in Überzahl, FCR-Kapitän Robert Lanig hatte die Ampelkarte gesehen (80.). „Man hat unsere Urlauber im Mittelfeld schon vermisst“, merkte Weinzierl an. „Trotzdem haben wir es gut gemacht. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen.“


Anzeige
RSS feed