Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisklasse 2: TSV musste in Ingolstadt eine 1:4-Pleite hinnehmen.

(akl) So hatte man sich den Saisonstart beim TSV Wolnzach nicht vorgestellt. Beim FC Fatih Ingolstadt unterlag die Mannschaft von Trainer Andreas Wörl heute mit 1:4. Der Coach war nach der Pleite dementsprechend angefressen: „Das war die schlechteste Leistung, seitdem ich hier bin. Wir haben nicht annähernd das gezeigt, was wir uns vorgenommen haben. Ich bin völlig enttäuscht. Dazu kommt dann, dass wir gegen eine türkische Mannschaft antreten und ein Türke auch noch Schiedsrichter ist. Wir haben gegen zwölf Mann gespielt.“

Tayfun Erdem (30.), Fardin Gholami (55.) und Azad El-Mahmoud jeweils per Elfmeter (65., 72.) schossen den Sieg für die Platzherren heraus. Karl Reisinger brachte die Wolnzacher zwischenzeitlich wieder auf 1:3 heran (67.). Nach 82 Minuten sah Gästestürmer Maximilian Huber Gelb-Rot, die Wolnzacher mussten die Partie also auch noch zu zehnt beenden. FC-Trainer Denis Dinulovic, selbst noch im Urlaub, teilte nach der Partie mit: „Es war ein wichtiger Dreier zum Auftakt. Wir sind natürlich mehr als zufrieden. Dass mit Tayfun und Azad gleich zwei unserer Neuzugänge getroffen haben, freut uns besonders.“


Anzeige
RSS feed