Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisklasse 2: Am Ende stand es 5:3.

(akl) Wildes Spiel in Zuchering: Die Zuschauer sahen heute Nachmittag acht Tore, die Hälfte davon geht auf das Konto von Wolnzachs Maximilian Huber: „Bei ihm und bei Charly Reisinger können wir uns heute bedanken. Die zwei haben uns das Spiel gewonnen. Alles andere war milde ausgedrückt Käse“, erklärte Wolnzachs Trainer Andreas Wörl nach der Partie.

Zuchering ging durch einen Elfmeter in Front, Patrick Mack verwandelte (15.). Huber glich aus (32.), ehe Dennis Weinrich wieder Zuchering jubeln ließ (45.) Dann durfte Reisinger ran (60.), ehe Huber die Wolnzacher zum ersten Mal in Führung brachte (66.). Robin Fuchs stellte auf 3:3 (70.), Huber legte aber noch schnell einen Doppelpack nach und (72., 91.) und machte den Wolnzacher Dreier klar. Zucherings Co-Trainer Matthias Zimmermann sagte: „Irgendwann war es ein offener Schlagabtausch. Es war eine sehr hitzige Partie mit dem schlechteren Ende für uns.“


Anzeige
RSS feed