Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisliga 1: Der TSV musste sich mit 1:2 geschlagen geben.

(akl) Wichtige Punkte liegen gelassen: Der TSV Hohenwart musste sich heute trotz 1:0-Führung mit 1:2 geschlagen geben. „Das ist eine bittere Niederlage. Wir haben an sich ein sehr gutes Spiel gemacht, waren aggressiv und haben sehr gut dagegen gehalten“, meinte Abteilungsleiter Richard Bäuerle nach der Partie gegen den FC Gerolfing.

Schon vor dem 1:0 durch Maximilian Mitterhuber (20.) hatten die Paartaler gute Gelegenheiten zur Führung. Nach der Pause verballerten die Platzherren in Person von Tobias Birgmeir auch noch einen Elfmeter, „was natürlich dem Gegner Auftrieb gegeben hat“, so Bäuerle. Gerolfing stemmte sich gegen die Pleite und kam nach 74 Minuten zum Ausgleich. Mario Pavic war der Schütze.

„Da haben wir schlecht verteidigt. Sie haben dann auf drei Stürmer umgestellt“, erklärte der Hohenwarter Fußballchef. Der Gerolfinger Mut wurde belohnt, Pavic war erneut zur Stelle verwandelte einen Elfmeter zum 2:1 für den Gast (85.).


Anzeige
RSS feed