Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisliga 1: Letztlich musste sich die Stegmeier-Elf in Sandersdorf mit einem 3:3 zufrieden geben.

(akl) Bittere Pille für den SV Manching II! "Wir können zur Pause schon 5:0 führen", meinte Trainer Florian Stegmeier nach der Partie. Am Ende musste man mit einem 3:3 die Heimreise aus Sandersdorf antreten – nach klarer 3:0-Führung. Und das kam so:

Fabian Burchard brachte die Gäste nach zehn Minuten per Seitfallzieher in Führung, Simon Süßmeier legte mit einem 16-Meter-Schuss schnell nach (32.). Süßmeier erhöhte dann mit einem Freistoß auch noch auf 3:0 (36.) – der Drops schien damit gelutscht. Sandro Rott verkürzte für den FC Sandersdorf (69.), laut Stegmeier hatten die Manchinger dann noch mehrere gute Möglichkeiten, um wirklich alles klar zu machen. "Da sind wir aber wieder kläglich mit unseren Chancen umgegangen."

So kam es, wie es eben so kommt: Nach zwei Freistößen und individuellen Fehlern in der Manchinger Hintermannschaft stand es plötzlich 3:3 – Stefan Kuttenberger (78.) und Michael Detling (86.) ließen Sandersdorf in der Schlussphase jubeln. "Für uns ist das natürlich mega-bitter. Respekt an Sandersdorf, die sich vor allem nach dieser ersten Halbzeit nicht hängen lassen haben", kommentierte Stegmeier.


Anzeige
RSS feed