Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 5: Die Pfaffenhofener haben einige Ausfälle.

(akl) Der Auftakt ging mit 0:1 in die Hose, beim FSV Pfaffenhofen II will man deshalb nun schleunigst Wiedergutmachung leisten. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich am Sonntag beim TSV Au II. „Es wird nicht einfach, Au ist körperlich relativ robust. Da müssen wir gleich dagegen halten“, betont Trainer Michael Wolf.

Gerade zuhause schätzt der Coach den Tabellenelften stark ein. „Aber wenn wir ab der ersten Minute konzentriert zuwerke gehen und zielstrebiger versuchen, den Abschluss zu suchen, könnte was gehen.“ Mit Robert Petr, Jochen Geitl, Benedikt Lux und Florian Späth fehlen dem FSV allerdings wichtige Akteure.

Anstoß: Sonntag, 13 Uhr.
Schiedsrichter: Werner Deutscher.


Anzeige
RSS feed