Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: Beide Rivalen hatten nicht gerade eine ideale Vorbereitung.

(akl) Reichertshausens Co-Trainer Max Steffen denkt ungern an die vergangenen Wochen zurück: „Leider hatten wir diverse kurzfristige Absagen von Testspielgegnern. Das scheint in diesem Winter gang und gäbe zu sein“, ärgert er sich. Im Derby gegen Hettenshausen geht er von einem 50:50-Spiel aus. „Wir haben uns gegen sie immer schwer getan. Bei uns fehlen einige Spieler, das macht es nicht leichter. Hoffentlich sind wir besser drauf.“

Das Hinspiel entschied der FCH mit 1:0 für sich. Spielertrainer Dominik Singer sagt vor dem Wiedersehen beim TSV: „Es wird wie immer in so heißen Duellen sehr viel Kampf dabei sein. Ich schätze, dass das Spielerische eher auf der Strecke bleiben wird.“ Die Hettenshausener hatten in der Winterpause gleich zwei Hiobsbotschaften zu verkraften: Christoph Kirzinger hat sich am Meniskus verletzt und Rocco Ponta hat sich das Kreuzband gerissen. „Zu den Langzeitverletzten kommen aktuell noch mehrere angeschlagene Spieler dazu, somit wird die Personaldecke doch recht dünn“, so Singer.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr.
Schiedsrichter: Marcel Poppe.


Anzeige
RSS feed