Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Bezirksliga 2: Die Schwarz-Gelben holten sich in der Vorbereitung Anregungen aus der Frauen-Bundesliga. 

Von Ralph Steffen

Mit einem Altersdurchschnitt von nicht einmal 23 Jahren hat der ST Scheyern eines der ganz jungen Teams unter den Fußball-Damenmannschaften des Landkreises. Der Großteil der Mannschaft stammt dabei aus der eigenen Jugend. Trotz des niedrigen Durchschnittsalters habe die Mannschaft bisher eine ordentliche Hinrunde in der Bezirksliga gespielt und müsse sich in der Liga keineswegs verstecken, zeigt sich Trainerin Katrin Lachermeier nicht unzufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf.

Tabellenplatz acht sei durchaus im Rahmen der Erwartungshaltung, man müsse aber bei lediglich sechs Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge die Tabelle immer ganz genau im Auge behalten. In der Herbstrunde war dabei einiges mehr drin. "Besonders die unnötig liegen gelassenen Punkte gegen den Tabellenletzten Attenkirchen und den Vorletzten Teutonia München schmerzen." Demgegenüber stehen aber mit dem Auswärtssieg beim Spitzenteam TSV Murnau und dem 7:0-Kantersieg gegen den FFC Wacker München sehr starke Auftritte der Mannschaft.

Die Trainingsbeteiligung bei den STS-Fußballdamen ist gut, auch der Zusammenhalt im Team stimmt auf und neben dem Platz. Spielerisch habe man den nächsten Schritt gemacht und sich weiterentwickelt, so die Trainerin. Es sei nun das vorrangige Ziel für die Rückrunde, die Abstiegsplätze weiter auf Distanz zu halten. "Damit das gelingt, werden wir in der Vorbereitung verstärkt an unserer konditionellen Verfassung arbeiten und den Teamspirit weiter in den Vordergrund stellen." 

Dazu besuchten die STS-Damen das Spitzenspiel der Frauen-Bundesliga zwischen dem FC Bayern München und dem VfL Wolfsburg, außerdem ging es in ein viertägiges Trainingslager nach Österreich, das gemeinsam mit dem Damenteam des TSV Rohrbach organisiert und veranstaltet wurde. Bevor es am 24. März beim SV Untermenzing wieder ernst wird, steht am 16. März noch ein Testspiel an: Es geht gegen den Bezirksoberligisten SV Grasheim. 


Anzeige
RSS feed