Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Bereits gestern Abend fanden in der Region einige Testspiele statt. 

(akl) Am Faschings-Wochenende haben sich die Testspiele teilweise ein wenig nach vorne gezogen, bereits gestern Abend kam es zu fünf Partien mit Mannschaften aus unserem Verbreitungsgebiet: Den deutlichsten Sieg fuhr dabei Bezirksligist TSV Jetzendorf ein. Beim Wiedersehen mit dem ehemaligen Mittelfeld-Regisseur Markus Kurzhals, der mittlerweile den Kreisligisten TSV Hohenwart trainiert, gab es ein 7:1 für die Grün-Weißen. Überragender Mann: Benedict Geuenich mit vier Toren. Außerdem waren für die Jetzendorfer Leon Grauvogl, Wlad Beiz und Winter-Neuzugang Ludwig Dietrich erfolgreich. Andreas Widhopf hatte für Hohenwart zwischenzeitlich auf 1:3 verkürzt. 

Wesentlich knapper ging es im A-Klassen-Duell zwischen der SpVgg Engelbrechtsmünster und der DJK Enkering zu. Die SpVgg drehte einen frühen Rückstand und kam durch Treffer von Manuel Wimmer, Tobias Gohlisch und Ibo Miller auf die Siegerstraße. Für Enkering verkürzte Thomas Bittlmayer kurz vor Schluss, die DJK-Führung hatte Ivan Zganjer erzielt. Im Aufeinandertreffen der Kreisklassisten setzte sich der SV Karlskron mit 2:0 gegen den BSV Berg im Gau durch. Andreas Tkac und ein Eigentor von Daniel Seel besiegelten den Triumph. 

Zwei böse Klatschen setzte es für die A-Klassisten aus Unterpindhart und Rottenegg: Der FCU unterlag dem Kreisklassisten SV Puttenhausen mit 2:6. Christoph Zauner betrieb mit einem Doppelpack Ergebniskosmetik, zuvor hatten Achim Lewandowsky (3), Dennis Bauer, Abdullah Ergen und Alexander Gschlößl für den SVP getroffen. Rottenegg konnte gegen den Kreisklassisten Abensberg II zwar einen frühen Rückstand durch Daniel Dlugosch ausgleichen, dann schwammen die Felle aber davon und es stand 1:5. Für die Niederbayern trafen David Babic (2), Aycan Korkmaz (2) und Adin Jasarevic. 


Anzeige
RSS feed