Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Rund ums runde Leder: Termine, Notizen und Meldungen für den Landkreis Pfaffenhofen und Umgebung

"Stifti" geht nach Klettham

(akl) Kreisligist Rot-Weiß Klettham hat einen Nachfolger für Matthias Foltin gefunden: Andreas "Stifti" Eckardt übernimmt ab kommenden Sommer in Erding. Der 50-Jährige trainiert derzeit noch den Ligakonkurrenten SV Vötting, am Saisonende wird er die Kiesweiher-Buam sieben Jahre lang betreut haben. Die Vöttinger haben ihrerseits ebenfalls schon einen neuen Trainer gefunden: Manuel Haupt, derzeit noch Trainer des Bezirksligisten Kammerberg, wechselt im Juli nach Freising. Seinen Posten übernimmt dann Reichertshausens Spielertrainer Matthias Koston, der wiederum von Markus Ertl beerbt wird. 

In Klettham ist Eckardt nicht die einzige Personalie, die bekannt wurde: Andreas Herrndier hat sich im Winter Ligakonkurrent FC Eitting angeschlossen, dafür gibt es mit Dionel Müller eine neue Option. Der Argentinier mit deutschen Wurzeln verbringt einen Auslandsaufenthalt in Bayern. Außerdem haben sich laut Münchner Merkur nach der Auflösung der A-Jugend der JFG Sempt Erding mit Jonas Kaspar, Jonas Laschinger und Luca Rahm drei Spieler ihrem Stammverein Klettham angeschlossen.

Bisher zehn Anmeldungen

(kk) Der nächste Neulingskurs der Schiedsrichtergruppe Pfaffenhofen startet am 12. März. Selbst, wenn man im vergangenen Jahr einen Rekordzulauf von insgesamt 45 neuen Schiedsrichtern verzeichnen konnte und derzeit bereits zehn Anmeldungen vorliegen, bittet Gruppenschiedsrichterobmann Wolfgang Inderwies alle Vereine, nochmals kräftig Werbung für diesen Kurs zu machen: „Bestand und Qualität unserer aktiven Schiedsrichter können wir nur dann nachhaltig nach sicherstellen, wenn wir auch kontinuierlich Nachwuchs gewinnen.“

Der Neulingskurs startet am Dienstag, 12. März, um 18 Uhr in der Hütte am Sportplatz des BC Uttenhofen. Die weiteren Ausbildungstermine werden mit den Teilnehmern individuell vereinbart, maximal sind dies sechs Abende oder „im Block“ auch halbe und ganze Tage. Nach einer Theorie- und Fitness-Prüfung (1000-Meter-Lauf) dürfen die Neulinge loslegen, in den ersten drei Spielen werden sie dabei von erfahrenen Schiedsrichtern betreut. Zum Einstieg erhält jeder Schiedsrichter-Neuling eine komplette Schiedsrichter-Erstausstattung (Adidas-Ausrüstung mit Trikot, Hosen und Stutzen im Gesamtwert von etwa 150 Euro) sowie ein Schiri-Set mit dem nötigen „Handwerkzeug“.

Die Spielleitungen werden mit Aufwandsentschädigungen zwischen 15 und 25 Euro pro Partie zuzüglich Fahrtspesen (0,30 Euro pro gefahrenem Kilometer) vergütet. Voraussetzungen sind ein Mindestalter von 14 Jahren (männlich wie weiblich), eine Mitgliedschaft in einem Verein und eben die Einsatzbereitschaft zu 15 Spielen pro Saison. Das Ehrenamt des Fußballschiedsrichters kann also gerade für jüngere Sportkameraden auch eine sichtbare Aufbesserung des Taschengeldes sein. Rückfragen und Anmeldungen nimmt Obmann Wolfgang Inderwies unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! jederzeit gerne entgegen.

Wer will die Bayern sehen?

(kk) Die Stiftung "STARS4KIDS" bietet gemeinsam mit dem FC Bayern München eine Ticket-Aktion für das DFB-Pokal-Viertelfinale des FC Bayern München gegen den 1. FC Heidenheim in der Münchner Allianz Arena an. Für 35 Euro beinhaltet das Angebot eine Sitzplatzkarte (Kategorie 2) für die Partie am 3. April um 18.30 Uhr, eine FC Bayern München-Basecap und eine kleine Überraschung. Mit jedem Ticket-Kauf werden gleichzeitig die sozialen Hilfsprojekte der Stiftung unterstützt. Bestellungen sind bis zum 21. März unter https://www.stars4kids.org/produkt/fcb-1fch möglich.

Hat auch Ihr Verein Termine, Notizen und Meldungen zur Veröffentlichung? Schicken Sie uns Ihre Nachricht an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Anzeige
RSS feed