Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: Der 22-Jährige verlässt den TSV Jetzendorf nach einem halben Jahr.

Von Alexander Kaindl

Fernando Camutepa streift sich ab sofort das Trikot des TSV Reichertshausen über. Das bestätigte Co-Trainer und Abteilungsleiter Max Steffen gegenüber unserer Redaktion: „Er ist ein guter Kicker, wir sind froh, dass er bei uns ist. Nando ist auf jeden Fall ein Spieler, der uns helfen könnte.“ Der Mittelfeld-Mann hat seine fußballerische Heimat noch nicht gefunden, Reichertshausen ist seit 2014 sein vierter Verein.

Zuletzt wollte es auch beim TSV Jetzendorf nicht klappen. Vier Einsätze sammelte Camutepa bis zur Winterpause in der A-Klassen-Mannschaft. Der letzte war am 15. September, weshalb der ehemalige Nachwuchsspieler des TSV 1860 München auch ablösefrei in der Winterpause nach Reichertshausen wechselt. Ein Transfer, der Sinn macht – „schließlich spielt sein Bruder Wilson auch bei uns und Fernando wohnt nur zwei Kilometer von unserem Sportgelände entfernt“, erklärt Steffen. Camutepa hatte sich im Sommer dem TSV Jetzendorf angeschlossen, konnte sich dort aber nicht nachhaltig durchsetzen. Zuvor wurde er auch in Schweitenkirchen und Steinkirchen nicht glücklich.

Steffen baut keinen Druck auf. „Wir müssen mal schauen, wie es läuft. Für beide Seiten ist der Wechsel kein Risiko. Wenn Nando fit ist und spielen kann, wird er seine Einsätze bekommen. Mal sehen, was er daraus macht“, betont er.  


Anzeige
RSS feed