Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: Der Aufsteiger steht ohne Sieg am Tabellenende, gibt sich aber noch nicht geschlagen.

Von Alexander Kaindl

Alle Mannschaften aus dem Fußball-Landkreis haben sich in die Winterpause verabschiedet. Die Verantwortlichen blicken auf die ersten Monate der neuen Saison zurück und analysieren das aktuelle sportliche Geschehen. Heute: Der BC Uttenhofen II (A-Klasse 4).

Kein einziges Spiel konnte der BC Uttenhofen II in der laufenden Saison gewinnen. Ganz so aussichtslos wie diese Tatsache ist die Lage in der A-Klasse 4 trotzdem nicht: Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt sechs Punkte – eine Hypothek, die so manche Mannschaft nach der Winterpause noch begleichen konnte.

Gehört die BCU-Reserve auch dazu? Trainer Sascha Seitz kündigt an: „Wenn sich die Personalsituation beruhigt und wir eine ordentliche Vorbereitung hinbekommen, werden wir auf jeden Fall besser mithalten als bisher.“ Bis zur Winterpause war das große Manko die schon fast historisch schlechte Defensive: In 15 Spielen rappelte es 69 Mal im Uttenhofener Kasten, in sieben Partien kassierte man fünf oder mehr Gegentore.

Seitz betont: „Wir wussten von Anfang an, dass es sehr schwer wird, die Klasse zu halten. Unser Kader ist sehr dünn, hinzu kamen dann noch die vielen Verletzten. Beim ein oder anderen Spiel hatten wir dann natürlich auch noch Pech.“ Elf Spiele stehen noch an, das wichtigste kommt gleich zum Auftakt: Uttenhofen ist zu Gast beim TSV Hohenwart II, der auf dem ersten Nichtabstiegsplatz steht.


Anzeige
RSS feed