Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Am morgigen Samstag geht es wieder rund in der Region. 

(akl) Was ist drin für den Gastgeber der Oberbayerischen Hallenmeisterschaft? Bezirksligist SV Manching plant morgen den großen Coup vor heimischem Publikum: Ab 13 Uhr rollt in der Lindenkreuz-Halle der Futsal, wie schon am Sonntag bei der Endrunde des Kreises Donau/Isar hoffen die Manchinger auf ein erfolgreiches Abschneiden. In der Gruppe A bekommt es die Truppe von Trainer Andreas Thomas mit dem TSV Peiting, dem TuS Traunreut und dem FC Croatia München (alle Kreisliga) zu tun.

Kreisklassist FC Grün-Weiß Ingolstadt, der am Sonntag noch im Finale gegen Manching unterlag, geht ebenfalls an den Start und muss in der Gruppe B gegen den FC Neuhadern (Kreisliga), den TSV Bad Endorf (Bezirksliga) und den FC Deisenhofen (Landesliga) ran. Die Halbfinals steigen ab 16.30 Uhr.

Ebenfalls ab 13 Uhr spielen zehn Mannschaften den 1. Fritz-Steinberger-Hallencup beim TSV Ingolstadt-Nord aus. In der Gruppe A stehen sich der FC Gerolfing (Kreisliga), der TSV Mailing, der TV Vohburg, der SV Buxheim (alle Kreisklasse) und der Gastgeber (A-Klasse) gegenüber.

In der Gruppe B treffen Croatia Großmehring (Kreisliga), der FC Rockolding, der SV Zuchering (beide Kreisklasse), die FT Ringsee (A-Klasse) und der TSV Ingolstadt-Nord II (B-Klasse) aufeinander. Die Halbfinals des Turniers, das nach klassischen Hallenregeln gespielt wird, sind ab 17.50 Uhr angesetzt. In der Vorrunde wird zwölf Minuten gespielt, danach geht es mit 14 Minuten weiter.


Anzeige
RSS feed