Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Die Koston-Truppe setzte sich im Finale gegen den ST Scheyern durch und triumphierte somit beim eigenen Turnier. Wilson Camutepa und Ruben Popa teilten sich mit jeweils sechs Treffern die Torjägerkrone. 

Von Alexander Kaindl

Weihnachtlicher Budenzauber in Reichertshausen: Der TSV hatte bereits zum fünften Mal zum Oberilmtal-Cup eingeladen. Die A-Klassist nutzte seinen Heimvorteil und setzte sich im Endspiel gegen den Kreisligisten aus Scheyern mit 4:2 durch. Der Bezirksligist aus Pfaffenhofen wurde Dritter. 

"Das Turnier war ein voller Erfolg. Es waren viele Zuschauer da und meiner Meinung nach waren die Spiele auf einem sehr guten sportlichen Niveau", freute sich Organisator Max Steffen. Seine Elf behielt dann im Finale die Oberhand: Wilson Camutepa, Spielertrainer Matthias Koston und Alexander Dick stellten schnell auf 3:0 für den TSV. Scheyern kam durch Emilio Testera und Max Möbius nochmal zurück, letztlich machte Michail Manitsas aber den Sack zu. Camutepa dürfte sein Treffer doppelt gefreut haben, schließlich zog er dadurch noch mit Ruben Popa gleich. Mit jeweils sechs Kisten teilten sich die beiden die Torjägerkrone. 

Die weiteren Platzierungen: 
3. FSV Pfaffenhofen
4. TSV Arnbach
5. ASV Dachau II
6. SV Ilmmünster
7. SpVgg Steinkirchen
8. TSV Allershausen

"Wir wollen uns nochmal bei allen teilnehmenden Mannschaften bedanken und wünschen allen Fußballern und Fans im gesamten Landkreis schöne Weihnachten und ruhige Feiertage", ergänzte Steffen. 


Anzeige
RSS feed