Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisklasse 2: Der FCT kommt in dieser Saison nicht in die Spur, zur Winterpause ist man Vorletzter.

Von Alexander Kaindl

Alle Mannschaften aus dem Fußball-Landkreis haben sich in die Winterpause verabschiedet. Die Verantwortlichen blicken auf die ersten Monate der neuen Saison zurück und analysieren das aktuelle sportliche Geschehen. Heute: Der FC Tegernbach.

Ein Sieg aus 15 Spielen – die Kicker aus dem Tal der Gesetzlosen sind in dieser Saison auf Talfahrt. Der Vorletzte ist zur Winterpause punktgleich mit Schlusslicht Geroldshausen, der Rückstand auf den zweiten Relegationsplatz beträgt fünf Punkte. Neun Zähler sind es aktuell auf das rettende Ufer – und doch gibt man sich in Tegernbach nicht geschlagen. Der Sportliche Leiter Jürgen Herodeck erklärt: „Wir werden den Kopf nicht in den Sand stecken, die Relegationsplätze sind nicht außer Reichweite. Aber es kommt noch viel Arbeit auf Hans Burghard zu.“

Burghard ist seit Sommer am Ruder, wie jeder Tegernbacher Trainer hatte er mit der besonderen Situation zu kämpfen – die Mannschaft besteht größtenteils aus Studenten, weshalb ein geregelter Trainingsbetrieb quasi unmöglich ist. Ein paar Punkte mehr hätte man sich trotzdem erhofft, letztlich scheiterte man aber immer wieder knapp: Sechs Unentschieden sprechen eine deutliche Sprache. Ein Blick auf das Torverhältnis verrät: 25 Gegentore sind für einen Vorletzten schon fast eine herausragende Bilanz. Damit steht man besser da als beispielsweise der Drittplatzierte aus Wolnzach. Auf der anderen Seite hat man aber eben auch erst 15 Treffer erzielt. „Wir haben es in der Vorrunde leider verpasst, mehr zu machen“, ärgert sich Herodeck.

Bitter: Gegen Geisenfeld traf man dann zwar vier Mal, kassierte aber auch fünf Tore und stand wieder mit leeren Händen da. Über die Winterpause sollen nun alle Blessuren auskuriert werden, um dann mit frischer Energie in die Mission Klassenerhalt zu starten. Und vielleicht gibt es ja eine Überraschung unter dem Christbaum? Herodeck verrät: „Gezielt ausgewählte Neuzugänge sollen die Qualität in unserem Spiel weiter verbessern und in Tore und natürlich Punkte umwandeln.“ Wir sind gespannt.


Anzeige
RSS feed