Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

In der Winterpause stellt sich jeder Coach aus unserem Verbreitungsgebiet selbst vor.

(akl) Woche für Woche reden, analysieren und kommentieren sie. Doch wer sind sie eigentlich? Wir haben bei den Trainern aus unserem Verbreitungsgebiet genauer nachgefragt. In der Winterpause stellen sie sich allesamt vor, heute präsentieren wir: Philipp Testera vom ST Scheyern (Kreisliga 2). 

Name: Philipp Testera.

Geburtsdatum: 28.10.1981.

Wohnort: Scheyern.

Beruf: Angestellter im öffentlichen Dienst.

Aktueller Verein: ST Scheyern.

Ehemalige Stationen: MTV Pfaffenhofen. 

Lieblingsposition: Sechser.

Größte sportliche Erfolge: Aufstiege und Nichtabstiege mit dem STS. 

Dieses Spiel werde ich nie vergessen: Aufstieg der ersten Mannschaft in die Kreisklasse in Niederlauterbach. Auftakt in eine sehr erfolgreiche Zeit.

Meine beste Fußballer-Party: Die Party danach war wohl auch die beste. Es war der erste Aufstieg seit vielen Jahren. Nach drei Tagen haben wir die Tour beendet.

Mein größter Moment als aktiver Kicker: Sieben Hütten in der E-Jugend gegen Paunzhausen.

Diesen Spieler hätte ich gerne in meiner Mannschaft: Mir würden schon zwei oder drei einfallen, die ich gerne zurückholen würde. Wenn ich komplett freie Wahl hätte, dann Juan Arango (Anm. d. Red.: Testera ist Ur-Gladbacher).

Die schönsten Derbysiege sind gegen: Hettenshausen und Paunzhausen sind immer noch die schönsten Spiele. Gegen Utte gewinnen wäre natürlich in dieser Saison auch noch fein.

So nennt mich die Mannschaft hinter meinem Rücken: Holzfuß. Kann ich gar nicht verstehen.

Mein Wunsch für das neue Jahr: Konstant sein und Potenzial ausschöpfen. Gesundheit für meine Jungs und unsere Familien.


Anzeige
RSS feed