Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: Der Spielertrainer wird im Sommer Coach bei der SpVgg Kammerberg.

Von Alexander Kaindl

Nach zwei Jahren ist die Liaison beendet: Matthias Koston (28) wird im Sommer den TSV Reichertshausen verlassen. Wie der Verein gegenüber unserer Redaktion bestätigte, wird der Mittelfeldspieler und ehemalige Landesliga-Kicker des ASV Dachau Spielertrainer bei der SpVgg Kammerberg. „Ein Angebot aus der Bezirksliga kann er natürlich nicht ablehnen“, sagt Co-Trainer Max Steffen. Koston übernahm den TSV im Sommer 2017 nach dem Abstieg aus der Kreisklasse.

Er schaffte in seiner ersten Saison den zweiten Platz, in der ersten Runde der Aufstiegs-Relegation war gegen den Türk SV Pfaffenhofen dann aber Schluss. Derzeit steht Reichertshausen auf Platz fünf, der Aufstieg ist noch in Reichweite. Allerdings ist die Konkurrenz stark. „Wir hätten mit ihm natürlich gerne weiter gemacht“, meint Steffen. „Aber es war schnell klar, dass er zu Höherem berufen ist.“ Koston wird als Spielertrainer zur SpVgg Kammerberg wechseln, die derzeit um den Klassenerhalt in der Bezirksliga Nord kämpft. Bei den Reichertshausenern begibt man sich dagegen auf die Suche nach einem Nachfolger. „Wir sehen uns in alle Richtungen um“, macht Steffen klar.

Seine persönliche Zukunft ist noch unklar – er könne sich allerdings eine weitere Saison als Co-Trainer gut vorstellen. Reichertshausens Abteilungsleiter Florian Kottmayr ergänzt: „Natürlich ist es schade, aber es ist auch absolut nachvollziehbar. Der Junge will einfach noch höher spielen und auch als Trainer hoch hinaus.“


Anzeige
RSS feed