Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: Tabellenführer hofft nach der Derby-Pleite auf Wiedergutmachung.

(akl) Keine Frage: „Die Niederlage in Reichertshausen war sehr schmerzhaft für uns“, sagt Ilmmünsters Abteilungsleiter Johannes Sackl. Im Derby musste man sich mit 1:3 geschlagen geben. Umso entschlossener ist man nun, gegen Unterpindhart nochmal einen Dreier einzufahren. „Wir wollen uns auf alle Fälle mit einem Sieg verabschieden. Die Ausgangslage ist klar, wir spielen daheim und wir sind Tabellenführer. Es zählen für uns nur die drei Punkte“, unterstreicht Sackl. Marcus Rudnitzky wird rotgesperrt fehlen. 

Auf der Gegenseite hofft man auf eine Überraschung. Trainer Korbinian Glöckl erklärt: „Ilmmünster ist eine sehr starke Mannschaft, die hinten gut steht. Wir arbeiten aber hart an unseren Fehlern. Wenn wir sie abstellen, können wir es dem Tabellenführer schwer machen.“ Dass der SVI der Favorit ist und dass es gegen solche Gegner schwer wird, ist für den FCU kein Geheimnis. Aber: Der Aufsteiger konnte zuletzt Selbstvertrauen tanken, seit vier Spielen ist man ungeschlagen.

Anstoß: Sonntag, 14.30 Uhr.

Schiedsrichter: Erich Plepla.  


Anzeige
RSS feed