Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisklasse 2: TV hofft auf Wiedergutmachung und ein Polster auf die Abstiegszone.

(akl) Vier Punkte beträgt der Vohburger Vorsprung derzeit auf die SpVgg Langenbruck. Den möchte man für den langen Winterschlaf natürlich vergrößern. „Wir wollen das letzte Spiel vor der Pause mit aller Macht positiv gestalten“, unterstreicht Spielertrainer Bernd Geiss. Er sieht seine Elf derzeit in einer guten Verfassung, erinnert sich aber auch an das Hinspiel. Damals gewann der derzeit Drittletzte mit 3:1. „Da haben wir unglücklich verloren. Wir haben unsere Chancen nicht genutzt und hinten zu viele Fehler gemacht“, sagt er. Diese Scharte soll nun am Sonntag ausgewetzt werden.

Auch Langenbrucks Coach Patrick Spieler hat die Begegnung im August noch im Kopf: „Da hatten wir die Oberhand. Jetzt wollen wir natürlich wieder punkten und dann mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause gehen.“ Anhand der Tabellensituation wäre ein solches auch dringend notwendig, schließlich beträgt der Rückstand zum rettenden Ufer drei Punkte. Vor dem Gegner hat Spieler Respekt. „Sie sind mittlerweile sehr stabil in der Kreisklasse unterwegs“, erklärt er. Zu den Langzeitverletzten gesellen sich noch Matthias Kothmeier (Sperre) und Dominik Kreutmair (Urlaub). 

Anstoß: Sonntag, 14.30 Uhr.

Schiedsrichter: Manuel Maul.


Anzeige
RSS feed