Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisklasse 2: Aufsteiger ist zum Jahresabschluss beim Tabellenführer gefordert.

(akl) Das Ziel des SV Karlshuld ist klar: „Wir wollen auf Platz eins überwintern“, sagt der Sportliche Leiter Christian Knöferl. Bei der angestrebten Rückkehr in die Kreisliga war das 5:1 im Topspiel gegen Hundszell zuletzt ein Meilenstein. Durch den deutlichen Sieg steht man nun wieder drei Punkte vor dem schärfsten Konkurrenten um die Meisterschaft. „Nach diesem Dreier herrscht in der Mannschaft natürlich Euphorie“, meint Knöferl. „Wir dürfen Rockolding jetzt aber nicht unterschätzen. Es ist nochmal eine konzentrierte Leistung notwendig.“

Der FCR würde zur Winterpause nur zu gerne auf einem Nichtabstiegsplatz stehen. „Wir werden gegen Karlshuld schon an der Temposchraube drehen müssen, um etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen“, betont Abteilungsleiter Tino Weinzierl. Mit 17 Punkten steht man derzeit auf dem Relegationsplatz, die Konkurrenz ist aber entweder punktgleich oder in Schlagdistanz. Entschieden ist also noch lange nichts, trotzdem hätte man gerne Bonus-Punkte vom Spitzenreiter. „Wichtig wird die Aggressivität sein, um das Karlshulder Spiel zu zerstören. Außerdem wollen wir gezielte Nadelstiche nach vorne setzen“, so Weinzierl.

Anstoß: Sonntag, 14.30 Uhr.

Schiedsrichter: Stephan Benzinger.


Anzeige
RSS feed