Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisliga 2: STS muss ins Erdinger Land.

(akl) Ungefähr 75 Kilometer wird die Scheyrer Auswärtsfahrt nach Lengdorf lang sein. Die soll sich im letzten Duell des Jahres dann auch lohnen. „Wir wollen dieses Spiel natürlich gewinnen. Aber das will der Gegner ja auch“, sagt Trainer Philipp Testera. Mit langen Dienstreisen hat der STS in dieser Saison nicht wirklich gute Erfahrungen gemacht. Nach Wörth waren es etwa 70 Kilometer – die durfte man dann ohne Punkte im Gepäck auch wieder zurückfahren.

Der FC Lengdorf ist eine der großen Wundertüten der Kreisliga 2: Zuletzt gelang ein 4:0-Sieg bei der Spitzenmannschaft aus Kirchdorf, gegen andere Topteams wie Palzing oder Moosburg setzte es dagegen deutliche Klatschen. Auffällig: Der FCL schaffte es in dieser Saison noch kein einziges Mal, zwei Spiele hintereinander zu gewinnen. Nach einem Sieg folgt meistens eine Niederlage – gute Voraussetzungen also für Schwarz-Gelb. „Ich erwarte ein sehr ausgeglichenes und enges Spiel. Wenn wir die sehr gute Offensive in den Griff bekommen, bin ich zuversichtlich, dass wir punkten können“, sagt Testera vor der Begegnung beim Tabellennachbarn.

Anstoß: Sonntag, 14.30 Uhr.

Schiedsrichter: Johannes Raspe.


Anzeige
RSS feed