Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 5: HSV muss sich nach der 0:1-Pleite wohl endgültig von den Aufstiegsträumen verabschieden.

(akl) Das dürfte es nun endgültig gewesen sein für den HSV Rottenegg: Im Verfolger-Duell in Zolling setzte es eine 0:1-Pleite, der Rückstand des Tabellenfünften beträgt nun schon neun Punkte auf Platz zwei. Richard Steiger erzielte früh das Tor des Tages (6.), Zolling brachte den Vorsprung auch nach der Gelb-Roten Karte für Matthias Huber (61.) über die Zeit. „Zolling war nur in den ersten zehn Minuten gefährlich und hat die einzige Chance in der ersten Halbzeit zum 1:0 genutzt“, erklärte HSV-Coach Christian Müller.

Seine Elf ließ nach einer guten halben Stunde die große Chance zum Ausgleich liegen, SpVgg-Keeper Manuel Wiesheu parierte einen Elfmeter von Daniel Dlugosch. „Die Gastgeber fielen nur noch durch überharte Spielweise auf“, ärgerte sich Müller. Hubers Gelb-Rot-Attacke bedeutete auch für Rotteneggs Simon Frauenholz das Spielende – verletzt. Dlugosch und Sefa Yalcin ließen noch gute Gelegenheiten aus.


Anzeige
RSS feed