Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisklasse 2: Das Duell der Aufsteiger endete 2:2.

(akl) Wie schon im Hinspiel beim 0:0 gab es heute zwischen dem FC Rockolding und dem TV Vohburg keinen Sieger. Am Ende stand es 2:2. „Es war ein Derby, wie man es sich vorstellt. Beide Mannschaften hatten ihre besseren Phasen im Spiel. Das Untenschieden ist letztlich absolut gerecht. Riesenlob an unseren Kapitän Robert Lanig. Ich kenne keinen Spieler, der zurzeit so kopfballstark ist“, sagte Rockoldings Abteilungsleiter Tino Weinzierl. Lanig war zwei Mal per Kopf erfolgreich, ihm gelang jeweils der Ausgleich für Grün-Weiß (50., 84.). Patrick Rzepka (20.) und Harald Wagner (71.) hatten Vohburg zuvor in Führung geschossen.

In der Schlussphase wurde es dann bunt, erst durfte Rzepka mit Gelb-Rot zum Duschen (74.), für Rockoldings Tomislav Paurevic war die Partie dann ebenfalls mit der Ampelkarte beendet (86.). Vohburgs Spielertrainer Bernd Geiss erklärte: „Es war ein Kampfspiel heute. Im Großen und Ganzen ist die Punkteteilung in Ordnung. Rockolding hatte zwar mehr Ballbesitz, aber in den ungefährlichen Räumen.“


Anzeige
RSS feed