Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisliga 2: Der STS musste sich mit 0:1 geschlagen geben.

(akl) „Andi Hübel spielt klar den Ball. Die Murmel geht Richtung Eckfahne. Da hat ihn der Stürmer sicher nicht hingespielt“, beschrieb Scheyerns Trainer Philipp Testera die spielentscheidende Szene. Die Gäste aus Langengeisling bekamen nach 36 Minuten einen Elfmeter zugesprochen, Maximilian Maier ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte. „Das Spiel wird durch eine Fehlentscheidung entschieden, das ist sehr bitter“, meinte der STS-Coach.

Sonderlich viel war ansonsten nicht in den Strafräumen geboten. Testera sah zwei dicke Dinger für seine Elf, Geisling hatte eine Möglichkeit. „Zudem können wir auch einen Elfer bekommen. Wenn er den ersten gibt, dann ist der für uns ein Muss“, erklärte der Scheyrer Trainer. Letztlich blieb es aber beim 0:1 und der STS fällt auf Platz acht zurück. „An sich haben wir eine sehr ordentliche Leistung erbracht, mit der wir normalerweise in die Punkte kommen. Einer hatte leider was dagegen“, resümierte Testera.


Anzeige
RSS feed