Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

A-Klasse 4: Der Aufsteiger hat zuletzt sieben Punkte geholt.

(akl) Seit drei Spielen ist der FC Unterpindhart unbesiegt, es gelangen äußerst wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt. Gegen den SV Niederlauterbach sollen jetzt die nächsten folgen. Trainer Korbinian Glöckl sagt: „Die vergangenen Wochen haben uns gut getan, was das Selbstvertrauen und auch die Stimmung in der Mannschaft betrifft. Wir sind heiß auf das Spiel, nach der Niederlage im Hinspiel wollen wir zuhause ganz klar die drei Punkte.“ Der SVN hatte sich im August mit 3:1 durchgesetzt.

Niederlauterbachs Trainer Helmut Atzmüller sieht seine Elf deshalb aber nicht als Favorit. „Unterpindhart hat sich mittlerweile zurecht gefunden. Ich denke, wir sind auf Augenhöhe. Ich erwarte ein sehr umkämpftes und enges Spiel.“ Personell sieht es beim Tabellensiebten weiterhin schlecht aus. Christian Duna, Kai Blank und Atzmüller selbst fehlen, zudem stehen noch hinter einigen Einsätzen Fragezeichen.

Anstoß: Sonntag, 14.30 Uhr.

Schiedsrichter: Harry Holmhey.


Anzeige
RSS feed