Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisklasse 2: Für beide Mannschaften läuft es momentan überhaupt nicht.

(akl) Die SpVgg Langenbruck hat die vergangenen sieben Spiele nicht gewinnen können und ist derzeit Zwölfter, der SV Karlskron ist nach neun sieglosen Partien auf Platz sieben abgerutscht. Langenbrucks Spielertrainer Patrick Spieler sagt vor dem Duell gegen sein ehemaliges Team: „Bei beiden läuft es zurzeit nicht wirklich. Trotzdem erwarte ich ein offenes Spiel, das beide Seiten für sich entscheiden können. In der Hinrunde haben wir in 30 Minuten eine 2:0-Führung verspielt, das wollen wir natürlich wieder gutmachen.“ Michael Schmidmeir, Michael Schretzlmeier (beide verletzt) und Michael Fahn (Urlaub) fehlen.

Karlskrons Spielertrainer Sebastian Böhm ist sich sicher: „Langenbruck wird da unten wieder rauskommen. In den vergangenen Wochen ist ja teilweise ihre halbe Mannschaft ausgefallen.“ Der Coach erwartet von seiner Elf, dass sie zu den Grundtugenden zurückkehrt. „Wenn jeder Einzelne eine Schippe drauflegt, bin ich optimistisch“, erklärt er. Johannes Fröschl, Sebastian Fröschl und Stefan Donaubauer werden ausfallen.

Anstoß: Sonntag, 14.30 Uhr.

Schiedsrichter: Marcel Poppe.


Anzeige
RSS feed