Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisklasse 2: TSV setzt sich mit 4:1 durch.

(akl) Klare Sache in Wolnzach: Der TSV ließ gegen den FC Tegernbach keine Zweifel aufkommen und feierte einen 4:1-Erfolg. „Es war eine souveräne Vorstellung. Wir waren von der ersten Spielminute an tonangebend und hatten Tegernbach total im Griff. Die erste Halbzeit war mit das Beste, was wir heuer gespielt haben. Allerdings muss man auch sagen, dass Tegernbach beim Stand von 1:0 eine Riesenchance zum 1:1 hatte. Vielleicht hätte das Spiel dann eine andere Wendung genommen“, berichtete Wolnzachs Coach Andreas Wörl. Dominic Altendorf war allerdings gescheitert.

Davor und danach war Thomas Werther zwei Mal erfolgreich (17., 25.). Maximilian Huber erhöhte auf 3:0 (31.), Kayhan Dincli setzte dann sogar noch einen Elfmeter an den Pfosten (45.). Nach dem Seitenwechsel machte Karl Reisinger das 4:0 (82.), Altendorf markierte schließlich den Tegernbacher Ehrentreffer (88.). „Wir haben auch in dieser Höhe verdient gewonnen“, meinte Wörl. Tegernbachs Sportlicher Leiter Florian Pilsner fasste zusammen: „Wir sind heute relativ früh deutlich in Rückstand geraten und haben in der Folge auch nicht richtig ins Spiel gefunden. Wir konnten uns über das gesamte Spiel nur drei oder vier Chancen erspielen. Das war nix. Da muss nächste Woche wieder eine deutliche Steigerung her.“


Anzeige
RSS feed