Logo
Vereine / Ligen
Anzeige
Anzeige

Kreisklasse 2: Beide Mannschaften sind zuletzt ungeschlagen geblieben.

(akl) Klar, die Wolnzacher Strecke ist ein wenig länger: Zehn Spiele am Stück hat die Mannschaft von Trainer Andreas Wörl nicht verloren. Beim FC Tegernbach ist man seit vier Partien ungeschlagen, für einen Vorletzten ist das aber ebenfalls eine sehr ordentliche Bilanz. Das weiß auch der Wolnzacher Coach. „Wir werden uns gewaltig strecken müssen, um etwas gegen sie zu holen. Sie haben erst 15 Tore kassiert, das ist der fünftbeste Wert. Wir sind gewarnt“, sagt Wörl. Zuhause soll für seine Elf dennoch ein Dreier herausspringen.

Sieben seiner neun Punkte hat der FC Tegernbach im Oktober geholt. Gelingt zum Abschluss nochmal ein Erfolgserlebnis? „Wir werden uns nicht verstecken“, kündigt Trainer Hans Burghard an. „Es gibt für uns keine schwachen oder starken Gegner. Wir wissen aber, dass Wolnzach eine gute Saison spielt und für uns eine harte Nuss wird.“ Der FCT muss am Sonntag auf Keeper Max Steiner und Fitim Aliu verzichten.

Anstoß: Sonntag, 14.30 Uhr.

Schiedsrichter: Hans Kroll.


Anzeige
RSS feed